Nur kurz leben von Catherine Strefford
Nur kurz leben von Catherine Strefford
  • Autorin: Catherine Strefford
  • Genre: Roman, Jugendbuch, Roadtrip, Coming of Age
  • Verlag: Nova MD
  • Jahr: 2020

Hier* kannst du das Buch kaufen!

Handlung

Richie hat die Schnauze voll vom Leben, das für ihn nichts als unterbezahlte Kassiererjobs und eine heruntergekommene Wohnung in der günstigsten Straße der Stadt übrig hat. In einer Art Kurzschlussreaktion raubt er eine Tankstelle aus, klaut ein Auto und fährt los. Zu spät bemerkt er, dass hinter ihm auf der Rückbank noch jemand anders mitfährt: der Teenager Leon.

Die beiden jungen Männer stolpern nun in einen gemeinsamen Roadtrip, in dem sie nicht nur Freunde werden, sondern auch jeder für sich herausfindet, was das Leben ihnen noch zu bieten hat.

Thema

(Achtung: hier ist der Weisheitsspruch-Generator mit mir durchgegangen!)

Jeder hat im Leben sein Päckchen (oder Paket) zu tragen.

Und: Das Leben ist nicht gerecht, aber es liegt an uns, was wir daraus machen.

Und: Manchmal muss man Dummheiten begehen, um herauszufinden, was man eigentlich will.

Figuren

Die Geschichte beginnt mit Richie, einem Mann in seinen Zwanzigern, der sich seit Jahren damit herumplagt, Geld zusammenzukratzen, um Kredite abzubezahlen, die nicht auf seinem Mist gewachsen sind. Frustriert und vom Leben enttäuscht, begeht er eine Verzweiflungstat. Und doch ist sie am Ende genau das Richtige für ihn.

Leon erscheint am Anfang als unbekümmerter Teenager, der die „Entführung“ durch Richie als Abenteuer betrachtet, und als eine Chance seinem eigenen Alltag und all den Zwängen zu entgehen. Um die Handlung nicht zu spoilern, werde ich hier nicht verraten, was Leons Päckchen ist, das er zu tragen hat. Nur soviel sei gesagt: Er hat es alles andere als leicht. Sein Grund auszubrechen, wiegt mindestens genau so schwer, wie Richies.

Stil

Schon nach den ersten Worten war ich gefesselt! Man knallt praktisch in Richies Leben hinein und das Piep! seiner Kasse zerrt an den eigenen Nerven genauso, wie an Richies. Seine Frustration, seine Wut und auch die Hilflosigkeit in dieser Art Leben festzustecken, ging mir sofort nahe.

Nach diesem, meiner Meinung nach grandiosen Romananfang, geht es Schlag auf Schlag weiter. Catherine Streffort schreibt in kurzen, prägnanten Sätzen. Kein Wort ist zu viel, nichts ist überflüssig, nichts fehlt, nichts ist überkünstelt. Es ist genau richtig, um die Lesenden in Richies und Leons Welt hineinzuziehen, sich mit ihnen ins Auto zu setzen und loszufahren.

Fazit

Als ich auf das Buch Nur kurz leben gestoßen bin, wollte ich eigentlich ’nur kurz reinlesen‘ 😉 Daraus wurde dann nichts, denn schwupp hatte ich die ganze Geschichte aufgesaugt. Es ist ein intensiver Road-Trip, an dessen Ende die Protagonisten in vielerlei Hinsicht ankommen.

Es bleibt mir nichts zu sagen, als dass ich Richie und Leon sehr dankbar bin, dass sie mich haben mitfahren lassen. Also steigt auch ihr ein! Für euch ist bestimmt auch noch Platz auf dem Rücksitz. 🙂

Hier* kannst du das Buch kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.