Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens

„Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens

Kya Clark wird in den 1950er Jahren noch als Kind von Mutter, Geschwistern und schließlich auch dem Vater verlassen. Sie lebt fortan völlig allein im Marschland der amerikanischen Südstaaten. Dort treiben sich außer ihr nur ‚Gesindel‘ und die Nachfahren entlaufener Sklaven herum. Das Milieu ist geprägt von tiefer Armut.