„Die Gabe des Roten Königs“ jetzt auch als Hörbuch!

Hörbuch Die Gabe des Roten Königs
Hörbuch „Die Gabe des Roten Königs“ von Janis Nebel

Hast du als Kind gern Geschichten gehört?

Egal ob vorgelesen, erzählt, als Hörspiel oder Hörbuch, im Radio… Bei mir waren sie damals noch auf Kassetten. Ich hatte welche mit Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, Krabat, Momo, die unendliche Geschichte, und viele mehr. An die meisten dieser Geschichte erinnere ich mich bis heute gut. Stundenlang habe ich ihnen gelauscht, oft mehrmals hintereinander.

Unser geniales Gehirn füllt die Bildlücken, baut Landschaften, Städte und Gesichter für uns, so dass die Geschichten zum Leben erwachen, obwohl wir ja eigentlich nichts als Worte gehört haben.

Die Entstehung des Hörbuchs von Die Gabe des Roten Königs war ein richtiges kleines Abenteuer für mich. Denn beim Probehören der einzelnen Kapitel durfte ich mein Buch noch mal ganz neu kennenlernen. Es ist schon was Besonderes, die Geschichte mit der Stimme von jemand anderem zu hören, der seine eigene Interpretation hineinlegt.

Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Meine Sprecherin Simone Schatz hat so viel Gefühl, Spannung und ganz neue Nuancen in die Geschichte gebracht. Es war faszinierend, was sie aus dem Buch so alles herauskitzeln konnte. 

Einfach klasse!

Wie kam es zu dem Hörbuch

Vor etwa zwei Jahren habe ich den Plan gefasst, meine Geschichten auch als Hörbücher anzubieten. Ich wollte herausfinden, wie sich sowas im Selfpublishing umsetzten lässt. Und das Ergebnis meiner Recherchen damals war niederschmetternd: zu teuer, zu aufwändig, lohnt sich in den meisten Fällen nicht.😕

Ein paar Autoren gab es zwar, die ihre Bücher selbst eingesprochen haben, aber sie waren die Ausnahme. Denn viele Schreibende, die ihre Bücher selbst vertonen, erreichen ein bestenfalls mäßiges Ergebnis, das wahrscheinlich nur für echte Fans interessant ist. Ich wollte aber ein Hörbuch, das mit denen der Hörbuchverlage mithalten kann.

Weil es sich finanziell nicht anders umsetzen ließ, hat mich aber die Idee, meine Bücher selbst einzusprechen, nicht losgelassen. Kurzerhand kaufte ich mir also ein Mikrofon und nahm ein paar Kapitel auf. Ich gab die Datei an einige Testhörer weiter. Die Meinungen waren eher gemischt und ich musste einsehen, dass es so nicht funktionieren würde. Aber aufgeben wollte ich noch nicht.

Ich nahm also an mehreren Kursen teil, um mich im professionellen Sprechen weiterzubilden. Eine Erfahrung, die mich weit über die Grenzen meiner introvertierten, und völlig schauspielunerfahrenen Persönlichkeit geführt hat. 😅 Eine wertvolle Erfahrung, bei der ich einiges über mich selbst gelernt habe. 🙏 

Damals habe ich übrigens auch ein Interview im Podcast von Andreas Schnell gegeben, der ein ganz fantastischer Lehrer ist. Klickt HIER wenn ihr das Podcastinterview nachhören möchtet. Und bitte seht über meine leicht überdrehte Stimme hinweg. Ich bin öffentliche Auftritte nicht gewohnt und war wirklich sehr aufgeregt.🙈 Andreas musste mich sogar dreimal bitten, bis ich ihm endlich das Ja zu dem Interview gegeben habe. Und die Nacht davor habe ich kaum ein Auge zugetan.

Nach einigen Monaten im Sprecherseminar musste ich dann aber doch einsehen, dass mir das Sprechen viel zu viel Zeit, Geld und Energie kostet. Zeit, Geld und Energie, die ich ja eigentlich in das Schreiben neuer Geschichten stecken wollte. Nach langem Hin und Her habe ich die Hörbuchpläne also an den Nagel gehängt und mich wieder dem Schreiben gewidmet. Der Traum vom Hörbuch war damit erst mal geplatzt.🙁

Monate vergingen, bis im Herbst 2021 eine Email in mein Postfach flatterte. Ein Sprecher bot sich an, mein Buch zu vertonen – und zwar auf eigenes Risiko, also ohne dass ich horrende Summen für die Produktion vorschießen müsste. Das machte mich erstmal misstrauisch, aber natürlich war auch die Hoffnung wieder da.

Ich hörte mir also die Demos des Sprechers an und er war wirklich nicht schlecht. Aber seine Stimme passte leider so gar nicht zu Merles Geschichte. Ich schickte ihm eine mutmachende Absage, die er so freundlich fand, dass er mein „Hörbuchprojekt“ an Kollegen weiterempfahl. Und so kam die Suche nach einer passenden Sprecherin ins Rollen.

Et voilà! Jetzt ist das Hörbuch fertig 😃

Ihr könnte es u.a. hier bestellen:

Und falls ihr noch nie von der Merles Fluch-Trilogie gehört habt, hier nocheinmal der Klappentext:

Klappentext:

Vor dem, was du bist, kannst du nicht davonlaufen!

Die siebzehnjährige Merle lebt auf einem einsamen Moorhof, als sie entdeckt, dass ihre Mutter Trägerin der gefürchteten Gabe ist. Entsetzt läuft sie davon und will bei ihrem einzigen Freund Skip Zuflucht suchen. Doch die Reise durch das von Unruhen gebeutelte Teria ist gefahrvoller, als Merle geahnt hat. Etwas stimmt nicht mit ihr. Und dann gerät sie auch noch in die Fänge königlicher Soldaten.
Da kommt ihr ausgerechnet ein geheimnisvoller Fremder zu Hilfe. Aber warum verhält er sich so merkwürdig? Was verbirgt er vor ihr?
Merle stürzt in eine Welt aus Intrigen, Gewalt und Geheimnissen. Schon bald steht nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel und sie muss begreifen, dass sie der Wahrheit über sich selbst nicht davonlaufen kann.

„Rebellenkämpfe, eine aufkeimende Liebe, Rache, Hass und eine ungewöhnliche magische Gabe…“ (Leser:innenmeinung) Und über allem liegt der Schatten des Roten Königs.

Viel Spaß beim Hören! 😀

Eine Meinung zu “Hörbuch „Die Gabe des Roten Königs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert